In aller Kürze:

Der Zusammenhang zwischen Alter und Weiterbildungsbereitschaft wird durch die Einstellung des Mitarbeiters und seinen Vorgesetzten beeinflusst.

Inhalt der Studie:

Mehrere Studien zeigen, dass sich ältere Mitarbeiter seltener weiterbilden als jüngere Mitarbeiter. Die Autoren haben daraufhin untersucht, ob auch die Weiterbildungsbereitschaft älterer Mitarbeiter geringer ist und wie diese durch die Einstellung des Mitarbeiters selbst und dessen Führungskraft beeinflusst wird.

Von den Mitarbeitern wurde abgefragt, ob sie davon ausgehen, dass sich persönliche Eigenschaften verändern können und wie sie die Unterstützung zur Weiterbildung durch Ihre Führungskraft wahrnehmen. Von den Führungskräften wurde die Einstellung zu älteren Mitarbeitern abgefragt.

Mitarbeiter die davon ausgehen, dass sich persönliche Eigenschaften nicht verändern können und die nur eine geringe Unterstützung durch ihre Führungskraft wahrnehmen, haben eine geringere Weiterbildungsbereitschaft.

Ein negativer Zusammenhang zwischen Alter und Weiterbildungsbereitschaft zeigte sich nur für Mitarbeiter, die davon ausgehen, dass sich persönliche Eigenschaften nicht verändern und die eine geringe Unterstützung durch ihre Führungskraft wahrnehmen. Negativ war dieser Zusammenhang auch, wenn die Führungskraft die Einstellung hat, dass ältere Mitarbeiter prinzipiell eine Weiterbildung eher ablehnen.

Hinweise für die Praxis:

– Der demographische Wandel macht es für Unternehmen notwendig auch ältere Mitarbeiter an neue Entwicklungen heranzuführen und fortlaufend weiterzubilden.

– Das Alter allein ist kein guter Indikator für die Weiterbildungsbereitschaft von Mitarbeitern.

– Wird das Umfeld entsprechend gestaltet, haben auch ältere Mitarbeiter eine hohe Weiterbildungsbereitschaft.

– Führungskräfte haben einen sehr großen (teilweise auch unbewussten) Einfluss auf die Weiterbildungsbereitschaft ihrer Mitarbeiter.

– Um die Weiterbildungsbereitschaft älterer Mitarbeiter zu steigern, sollten Führungskräfte ihren Mitarbeitern vermitteln, dass persönlichen Eigenschaften verändert werden können und sie auch ältere Mitarbeiter weiterbilden wollen.

– Führungskräfte sollten darauf sensibilisiert werden, dass bereits ihre Einstellung gegenüber älteren Mitarbeitern, deren Weiterbildungsbereitschaft beeinflusst.

Quick Facts:

Quelle: Van Vianen, A. E. M., Dalhoeven, B. A. G. & De Pater, I. E. (2011). Aging and training development willingness: Employee and supervisor mindset. Journal of Organizational Behavior, 32, S. 226-247.

Link zum Original

Methode: Befragung

 

 

 

Dieser Beitrag stammt aus der Xing Gruppe Science meets HRD