hendrik

Im Rahmen eines Praktikums bekam ich, Hendrik Dames, die Gelegenheit, die Evalea GmbH aus Frankfurt a.M. kennenzulernen.

Die Evalea GmbH ist ein junges Unternehmen aus Frankfurt und bietet zwei verschiedene Tools an. Neben einer Software zur Evaluation von Weiterbildungsmaßnahmen, die Evalea bereits zur Verfügung stellt, wurde, kurz vor Beginn meines Praktikums, die Entwicklung eines Transfersystems für Trainer und Coaches gestartet.

Dieses zielt vor allem darauf, die Effizienz von Training und Coaching zu steigern und einen nachhaltigen Lernerfolg zu realisieren. Trainer und Coaches können dabei auf eine Plattform zugreifen, die es ihnen erlaubt, mit ihren Klienten zu kommunizieren, diesen unterschiedliche Fragen zu stellen oder Informationen in Form von Audio-, Text- und Videodateien hochzuladen.

Die Nutzung der Plattform beschränkt sich nicht auf die Präsenzzeit eines Seminars, sondern kann sowohl zur Vor- als auch zur Nachbereitung von Lerninhalten genutzt werden.

Damit zielt Evalea auf das Problem des ausbleibenden Lerntransfers. Das auf Weiterbildungen Gelernte wird nämlich -trotz großem Kostenaufwand- nur begrenzt in die Praxis umgesetzt. Während meines Praktikums sollte ich die Implementierung dieses Projektes unterstützen.

Am ersten Tag wurde mir zu Beginn das Unternehmen vorgestellt und ich bekam eine Einführung in beide Tools.

Meine erste Aufgabe bestand darin, eine Marktanalyse zu erstellen, diese anschließend vorstellen und letztendlich Vorschläge zu machen, wie die Evalea GmbH sich mit ihrem Transfersystem positionieren kann, bzw. auf welche Schwerpunkte sie ihren Fokus setzen könnte.

Um das Transfersystem zu vermarkten, wurde ein Werbevideo erstellt. Während des Praktikums konnte ich mich an der Arbeit daran beteiligen und habe den Prozess von der Idee über die Umsetzung bis zur Fertigstellung des Videos mitverfolgt. Es war wirklich faszinierend zu sehen, wie dabei vorgegangen wurde und wie viel Aufwand für ein solches Werbevideo teilweise nötig ist.

Beide Tools der Evalea GmbH wurden fortwährend weiterentwickelt und neue Funktionen hinzugefügt oder alte verbessert. Daher habe ich die Software hin und wieder geprüft und kontrolliert, ob alles wie gewollt funktioniert. Dabei konnte ich auch Änderungsvorschläge machen.

Während der dritten Woche meines Praktikums hatte ich die Gelegenheit, zu einem Event der Deutschen Bahn, der Start-up-Safari, mitzukommen und dort andere neu gegründete Unternehmen kennenzulernen. Auf dem Event hatten Start-ups die Chance, sich vorzustellen und neue Kontakte zu knüpfen.

Die nächsten Tage habe ich Trainern und Coaches angeschrieben und mit diesen gesprochen, um sie auf das Evalea

Transfersystem aufmerksam zu machen und ein paar Informationen dazu bereitzustellen.

Jetzt, gegen Ende des Praktikums, bedauere ich, dass die erlebnisreiche und interessante Zeit vorbei ist und möchte mich bei allen Mitarbeitern der Evalea GmbH für die Erfahrungen bedanken, die ich in den letzten Wochen sammeln konnte. Sowohl die hervorragende Arbeitsatmosphäre, als auch das vielseitige Tätigkeitsspektrum machen die Evalea GmbH zu einem überaus attraktiven Unternehmen, dem ich weiterhin viel Erfolg für die Zukunft wünsche.