Der Software-Anforderungskatalog

Grade dabei verschiedene Anbieter zu vergleichen?

unsere praktische Vorlage für einen Anforderungskatalog hilft Ihnen dabei!

Einen Anforderungskatalog erstellen? Wie und Warum?

Ein System zu finden, das perfekt auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmt ist, ist zwar nicht leicht, aber auch nicht unmöglich. Wichtig ist nur, dass Sie sich zunächst im Klaren darüber sind, welche Bedürfnisse Sie in Bezug auf das System überhaupt haben.

Was muss das System Ihnen bieten? Welche funktionalen Anforderungen haben Sie an das System? Welche Extras wären eventuell “nice to have”?

Erst wenn diese Dinge geklärt sind, können Sie sich gezielt auf die Suche nach dem perfekten System machen. Ein Anforderungskatalog kann Ihnen und dem Systemanbieter dabei helfen, einen strukturierten Überblick über alle gewünschten Funktionen des Systems zu erhalten und somit das passende Angebot zu finden.

Um die Erstellung eines Anforderungskatalogs möglichst strukturiert und effizient zu gestalten, ist es hilfreich, hier nach einer bestimmten Methodik vorzugehen. Zum Beispiel können Sie hierzu die MoSCoW-Methode verwenden. Hierbei überlegen Sie sich genau, welche Funktionen das neue System unbedingt haben muss = M (must), was es sonst noch haben sollte = S (should), was als Extra noch schön zu haben wäre = C (could) und zu guter Letzt, Funktionen, die das System zwar im Idealfall auch irgendwann haben sollte, die aber nicht die größte Wichtigkeit besitzen und deshalb zunächst nicht umgesetzt werden = W (won’t).

Ansonsten nutzen Sie gerne einfach unseren Anforderungskatalog als Vorlage, der Ihnen bereits viel Zeit und Aufwand erspart.